Something pure to burn the darkness
Perfektionist vs. Chaosmädchen

Immer tiefer...immer weiter bergab ging es in meinem Leben. Niemand hielt mich. Ende des Jahres 1996 flog ich von der Schule. von 40 Tage unentschultig...zu auffällig...zu aggressiv..Keine andere Schule im Umkreis nahm mich "Sie müssten Plätze freihalten für dazugezogene Schüler". Ich hatte nur noch eine Wahl zu meinem Vater zu ziehen. Mein Vater hat einen ausgeprochenen Ordnungssinn...Immer freundlich lächeln und winken, egal wie dreckig es dir geht...So ist er, so ist seine Frau. (ich kann bis heute nicht auf solche Menschen). Er ist Perfektionist....Er kannte mich nicht (besuchte ihn all die Jahre nur jedes 2 WE) und hatte so viel Ahnung von einem Teen, wie vom Nähen. Nämlcih gar keine.

 

Ich zog also zu ihm, in dieses "perfekte Leben" im Januar 1997. Ging in eine neue Schule. Lernte neue Freunde kennen. Schrieb gute Noten, hatte ein geregeltes Leben...soweit...Ich fühlte mich nicht wohl. Fühlte mich wie ein Vogel im goldenen Käfig. Weder mein Vater noch seine Frau konnten wirklich auf mich eingehen. Ich fing an zu trinken und andere Drogen zu nehmen. Trank schon morgens vor der Schule. Meine Vater sah nicht was mit mir passierte...Nein, er war zu sehr mit dem Ärger über mich beschäftigt, dass ich mich nicht so benahm wie andere Kinder, dass ich zu störrisch und aggressiv war und anscheinend nicht alle beisamen hatte.

Gott, ich hätte doch nur Hilfe gebraucht.

Meinem Gewicht ging es nicht besser. Ich aß in der Zeit nur Abends. Fing an mich täglich zu wiegen. Freute mich über jeden verlorene  Gramm. Mein Gewicht 49kg. Dass ich auch hielt. Auch wenn mein Kreislauf ab und zu schlapp machte, durch die Magersucht und den Alkohol. Morgens trank ich schon eine halbe Flasche Äppler mit Strohhalm. Nachmittags andere Liköre und abends meistens eine ganze Flasche Sekt.

 Im Mai 1997 hatte mein Vater die Nase voll von mir. Er war überfodert. Ich spürte es an diesen Abend schon. Ich ging nicht heim zu ihn. Machte mich direkt von meiner Freundin auf zu der alten Wohnung meiner Mutter zu laufen (wir wohnten damals bei meinen Großeltern im Haus in eine Dachwohnung, sie haben ein 3 Familienhaus). Sie wohnte 2 Stunden zu Fuss von meinem Vater weg. Ich sagte niemanden bescheid. Dort am Haus angekommen schlich ich mich hoch in die breits leere Wohnung. Meine Mutter ist nach meinem Auszug zu ihrem Freund gezogen. Da stand ich nun in der verlassenen Wohnung. Die Moebel standen noch drin, aber alles in Umzugskartons gepackt. Ich legte mich auf die Couch und weinte, weinte den ganzen Abend. Ich glaube, ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so einen Schmerz empfunden, wie damals dort oben alleine in dieser leeren Dachwohnung. Nach dem ich da 3 Stunden lag es war schon 23 Uhr. Klingelte immer wieder das Telefon. Ich ging nicht dran. Ich hoerte meinen Opa unten im Garten wie er immer wieder meinen Namen rief. Als wuessten sie, dass ich nur hier sein konnte. Das Telefon klingelte unaufhoerlich. Um 0:30 Uhr ging ich dran. Eswar meine Mutter sie war ganz aufgeloest. Erzaehlte mir das heute Abend mein Vater bei ihr in der Kneipe war und meine ganzen Sachen in blauen Müllsäcken zu ihr in die Kneipe brachte. Sie weinte schrecklich aus Sorge. Sie sagte sie schliesst noch die Kneipe ab und kommt dann zu mir. Keine halbe Stunde später war sie bei mir. Ich weinte noch immer schrecklich. Sie versuchte mich zu beruhigen gab mir Baldriantabletten....Wo ich in der Nacht schlief, weiß ich nicht mehr....

 

16.3.10 12:04
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Moschus (16.3.10 12:20)
Wie kamst du an den Alkohol?


(16.3.10 12:32)
@Moschus, es gab leider damals einen Kiosk, der nahm es nicht so genau mit dem Alter. Es gab mehrere die fragten nie nach einem Ausweis. Leider.

GLG


Moschus (16.3.10 12:41)
Danke.
Ich finde so etwas unverantwortlich, erlebe dasselbe aber selbst an Bekannten immer wieder. Vielen ist das Alter wirklich egal.


Wolfsauge / Website (16.3.10 18:17)
krass,einfach nur krass.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de